Ambulanz Rettungsdienst KTG mbh Hannover
Lehrrettungswache

Die Aus- und Weiterbildung ist ein weiterer, wichtiger Schwerpunkt unserer Arbeit im Rettungsdienst.

Als staatlich anerkannte Lehrrettungswache bieten wir neben der Erfüllung der gesetzlichen Bestimmungen für unsere Mitarbeiter, Auszubildenden und Praktikanten – und damit natürlich in erster Linie zum Wohl für unsere Patienten – folgende zusätzliche Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten:

  • mehrere, erfahrene Praxisanleiter Notfallsanitäter (PAL) und ein Team von erfahrenen Notfallsanitätern (NotSan) und Rettungsassistenten (RettAss) zur Betreuung von Auszubildenden und Praktikanten im täglichen Einsatz, sowie moderne Ăśbungs- und Simulationsgeräte (z.B. Ambu® ACLS-Trainer)
  • jährlich ca. 40 Stunden Fortbildungsangebote fĂĽr alle Mitarbeiter, Auszubildende und Praktikanten sowohl bei internen Fortbildungen als auch bei externen Fortbildungsveranstaltungen
  • jährlich ca. zwei Tage ACLS-Training (16 Std., Advanced Cardiac Life Support: erweiterte MaĂźnahmen im Rahmen einer Reanimation, um einen Kreislaufstillstand zu beenden und die zugrunde liegende Erkrankung zu behandeln) als Fortbildung im Hause durch einen ACLS Moderator inklusive theoretischer und praktischer Unterweisung und vielen aufgabenbezogenen Ăśbungen mit einem schriftlichen Leistungsnachweis (nur Mitarbeiter und Jahrespraktikanten)
  • standardisierte Teilnehmer-Zertifizierung der Fortbildungen im Rahmen des Fortbildungs-Curriculum der LH Hannover (min. Fortbildungspflicht im Curriculum 16 Stunden)

Darüber hinaus sind wir bundesweit eine der wenigen Beauftragten im öffentlichen Rettungsdienst, die Ausbildungsplätze für Auszubildende im Rettungsdienst auf Basis einer betrieblichen Vollzeitausbildung schon seit vielen Jahrzehnten anbieten.

Seit August 2015 bieten wir somit selbstverständlich auch die dreijährige Ausbildung zum Notfallsanitäter in unserer Lehrrettungswache in Kooperation mit der Johanniter Akademie Hannover an.

⇄

Sprache erkennen » German